Fondsorientierte Lebensversicherung

Fondsorientierte Lebensversicherungen sind eine hybride Form, also ein Mix, aus garantierter Mindestverzinsung und höheren Ertragschancen.

Die Sparbeiträge werden zu einem bestimmten Teil wie eine klassische Lebensversicherung, aufgrund der Veranlagung im Deckungsstock, mit einem garantierten Wert zum Ablauf des Vertrages veranlagt; der andere Teil der Prämie außerhalb des Deckungsstocks am Aktienmarkt.

Anders als bei Fondsgebundenen Lebensversicherungen wird bei diesen Hybrid-Produkten die Veranlagungsstrategie in der Regel nicht durch den Versicherungsnehmer bestimmt. Da es sich bei Fonds um eine volatile Veranlagungsform handelt, trägt der Versicherungsnehmer das Veranlagungsrisiko für den Prämienteil, der in Wertpapieren veranlagt wird.

Wie bei allen Lebensversicherungsprodukten, gelten auch für Fondsorientierte Lebensversicherungen alle Informationspflichten des Versicherers.

Video-Erklärung