Sperrschein

Bei Finanzierungen ist es üblicherweise erforderlich Versicherungsverträge für das finanzierende Unternehmen sicherzustellen. Das dafür ausgestellte Dokument, das als Beleg für die Sicherstellung gilt, nennt man Sperrschein.

Neben Personenversicherungen, wie bspw. Lebensversicherungen, werden auch KFZ-Kaskoversicherungen und Gebäudefeuerversicherungen häufig sichergestellt.

Unterschieden wird zwischen den Sicherstellungsarten Vinkulierung, Verpfändung und Abtretung/Zession.

Video-Erklärung