Risikoprüfung

Unter Risikoprüfung versteht man die Überprüfung und Einschätzung des beantragten Risikos durch den Versicherer bevor ein Versicherungsvertrag zustande kommt.
Aufgrund dieser Prüfung entscheidet sich ob und unter welchen Bedingungen ein Vertrag zustande kommen kann bzw. wird.

Bei normalen Risken erfolgt üblicherweise die Annahme des Antrages und auf dessen Basis die Ausstellung der Polizze.
Handelt es sich um ein erhöhtes oder besonderes Risiko, kann der Versicherer den Antrag ablehnen oder nur mit angepassten Konditionen, wie bspw. Risikozuschlägen oder Ausschlüssen, annehmen. Der Versicherungsnehmer hat in diesem Fall die Möglichkeit zu entscheiden ob er den Vertrag zu den geänderten Konditionen abschließen möchte.

Gut zu wissen!

Bei Personenversicherungen, insbesondere Lebens- und Krankenversicherungen, prüft der Versicherer das „Risiko“ indem er Dir bzw. den versicherten Personen Gesundheitsfragen stellt.

Video-Erklärung