Anzeigepflicht

Die Anzeigepflicht gilt für den Versicherungsnehmer sowohl bei Abschluss, während der Vertragslaufzeit und im Schadenfall.

  • Bei Abschluss eines Versicherungsvertrages ist der Versicherungsnehmer gemäß §16 VersVG verpflichtet, dem Versicherer alle risikorelevanten Informationen, die zur Einschätzung eines Risikos erheblich sind, mitzuteilen. Man spricht von der sogenannte „vorvertragliche Anzeigepflicht“.
    Wird diese vorvertragliche Anzeigepflicht verletzt, kann der Versicherer vom Vertrag zurücktreten. Darüber hinaus kann es, wie auch bei Verletzung anderer Obliegenheiten, zur Leistungsfreiheit im Schadenfall kommen.
  • Während der Laufzeit des Vertrages besteht die Verpflichtung den Versicherer über alle Gefahrenerhöhungen zu informieren, die von Dauer sind, wie bspw. das Entfernen von beschriebenen Sicherungseinrichtungen oder die Verlegung des Wohnsitzes.

Gut zu wissen!

Beachte, dass die Meldung eines Schadenfalls bei Deinem Versicherer unverzüglich erfolgen sollte, da er wegen einer verspäteten Anzeige leistungsfrei bleiben kann.

Video-Erklärung