Underwriting

Als Underwriting bezeichnet man die Antragsprüfung, Risikoeinschätzung und die daraus resultierende Annahmeentscheidung.

Der Underwriter entscheidet darüber ob ein Risiko gezeichnet wird und zu welchen Konditionen.

Bei 0815-Versicherungsgeschäften, also dem sogenannten „Massengeschäft“, werden diese Aufgaben durch Sachbearbeiter anhand konkreter Annahmerichtlinien oder eine automatisierte Logik durchgeführt.

Gut zu wissen!

Ein durchdachtes Underwriting hat für den Versicherer besonders bei komplexen Risiken, aber auch im Firmen- oder Industriegeschäft, große Bedeutung in Hinblick auf den Risikoausgleich und die Gestaltung von Rückversicherungsvereinbarungen.

Video-Erklärung