Fahrzeugrechtsschutz

Eine Fahrzeugrechtsschutz-Versicherung übernimmt die Kosten für die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen des Versicherungsnehmers und der mitversicherten Personen bei Streitfällen, die mit dem versicherten Fahrzeug bzw. den versicherten Fahrzeugen zusammenhängen.

Abhängig von der Vertragsgestaltung haben der Versicherungsnehmer, in häuslicher Gemeinschaft lebende Partner sowie minderjährige Kinder Versicherungsschutz für die Bereiche Schadenersatz- und Strafrechtsschutz sowie Führerscheinrechtsschutz. Optional können der Fahrzeug-Vertragsrechtsschutz (Streitigkeiten aus schuldrechtlichen Verträgen, die das Kfz betreffen) sowie ein Lenker- Rechtsschutz abgeschlossen werden.

Übernommen werden die Kosten für Rechtsanwalt, Gericht, Sachverständigen, Zeugen sowie, im Falle des Unterliegens, auch des Steitgegners. Weiters leistet die Rechtsschutzversicherung bei Bedarf auch den Vorschuss einer Strafkaution im Ausland, um einer Inhaftierung zu entgehen.

Gut zu wissen!

Die Rechtsschutzversicherung ist ein „Bausteinsystem“. Achte bei Deinem Versicherungsvertrag darauf welche Bausteine gewählt wurden und bespreche laufend, bspw. in einem jährlichen Betreuungsgespräch, Deinen aktuellen Bedarf.

Video-Erklärung