Sterbetafeln

Sterbetafeln dienen dem Versicherer zur Berechnung der Lebenserwartung der versicherten Personen, da die Wahrscheinlichkeit des Ablebens pro Lebensjahr dargestellt wird.

Es ergeben sich daraus u.a. die Werte von Rentenleistungen bei Lebensversicherungen und die Höhe der zu bildenden Rückstellungen des Versicherers.

Gut zu wissen!

Die statistischen Werte für Sterbetafeln werden üblicherweise im 10-Jahresrythmus aktualisiert und bieten für Versicherer eine grundsätzlich idente Datenbasis.

Sterbetafeln der einzelnen Versicherer unterscheiden sich nur geringfügig aufgrund von Margen, die individuell als Puffer hinzugerechnet werden können.

Video-Erklärung